El Torcal de Antequera

2

Das Naturgebiet El Torcal de Antequera zeichnet sich durch seine beeindruckende Karstlandschaft aus.

Wie entstand der Torcal de Antequera?

Seine Entstehung ist auf einen Prozess der karbonatischen Sedimentation zurückzuführen, der durch die Anhäufung und Ablagerung von Skeletten, Schalen und Panzern von Meereslebewesen am Meeresgrund entstanden ist, und der etwa 175 Millionen Jahre gedauert hat. Diese Sedimente haben sich angesammelt und in verschiedenen Schichten kompaktiert, wodurch die horizontalen Schichten mit Dicken von Tausenden von Metern entstanden sind.

Was gibt es im Naturgebiet El Torcal zu sehen?

Fauna des Torcal

Es gibt mehr als hundert Arten von Wirbeltieren, eine Amphibienart, 11 Reptilienarten, 82 Vogelarten und 22 Säugetierarten sowie zahlreiche Invertebratenarten, hauptsächlich Insekten.

Besonders hervorzuheben ist der Reichtum an Vögeln🦅, sowohl an ständigen Bewohnern als auch an Zugvögeln. Zu erwähnen sind hier der Gänsegeier, die Trauerschwalbe, der Uhu, der Steinkauz, der Turmfalke und viele kleine Vögel wie der Blaumeise, der Stieglitz, der Hausrotschwanz usw.

Unter den Reptilien 🦎sind die langschwänzige und die iberische Eidechse, die Östliche Smaragdeidechse, die Bastardschlange und die Aspisviper hervorzuheben.

on den Säugetieren 🐇finden wir die Wühlmaus, den Fuchs, den Dachs, das Wiesel und das Kaninchen als die häufigsten.

Vegetation des Torcal

Mehr als 600 Pflanzenartengehören zu dem Reichtum an endemischen Arten, wobei die an die Felsritzen angepassten Arten die wichtigsten sind. Es handelt sich um einen Steineichenwald, vertreten durch Steineichen, Galleneichen oder Ahorn, sowie Sträucher wie Brombeersträucher, Geißblatt, Brombeere und viele andere für den mediterranen Wald typische Gemeinschaften.

Imagen El Tornillo del Torcal de Antequera
Der Tornillo del Torcal de Antequera
Vista panorámica El Torcal de Antequera
Panoramablick
Imagen El Torcal de Antequera
Der Torcal von Antequera

Sie können Málaga nicht verlassen, ohne das Torcal de Antequera besucht zu haben. Dieses einzigartige Wunder der Natur können Sie sich nicht entgehen lassen

Wanderwege im Torcal de Antequera

Derzeit gibt es drei ausgeschilderte Wanderwege, die kostenlos und ohne Reservierung begangen werden können. Jeder Weg ist mit Schildern und Markierungen entlang der Strecke versehen, was das Folgen für jedermann erleichtert.

Neben diesen ausgeschilderten Wegen gibt es auch andere Optionen, die einen Führer erfordern, da sie nicht markiert sind. Diese alternativen Routen bieten ein tieferes und detaillierteres Erlebnis der Naturlandschaft. Um an diesen geführten Touren teilzunehmen, ist eine vorherige Reservierung erforderlich.

Für jede Route wird empfohlen, geeignetes Schuhwerk und Kleidung zu tragen. Außerdem sollten wir einen Rucksack mit Wasser, Essen und natürlich einer Fotokamera mitnehmen, um wunderbare Bilder dieses Weltkulturerbes festzuhalten.

Kostenlose Routen im Torcal

  • Grüne Route: Dies ist die einfachste und kürzeste Route mit einer Länge von 1,5 Kilometern und einer geschätzten Dauer von 45 Minuten. Sie eignet sich für Kinder und beginnt am Besucherzentrum. Auf dieser Route können Sie die charakteristischen Felsformationen der Naturlandschaft bewundern.
  • Gelbe Route: Ein 3 Kilometer langer Rundweg mit mäßigem Schwierigkeitsgrad und einer geschätzten Dauer von 2 Stunden. Er startet und endet am gleichen Punkt wie die grüne Route und führt durch eine interessante Gegend mit engen Passagen zwischen den Felsen, wo es reichlich Vegetation gibt.

    Die Route beginnt und endet am Besucherzentrum des Torcal und ermöglicht es, andere faszinierende Felsformationen der natürlichen Umgebung zu entdecken, wie „El Camello“ oder „La Botella“, sowie einen besonderen Baum, bekannt als der Montpellier-Ahorn.

  • Orange Route: Eine lineare Wanderung mit moderatem Schwierigkeitsgrad, einer Gesamtlänge von 7,2 Kilometern (Hin- und Rückweg) und einer geschätzten Dauer von 3,5 Stunden. Sie beginnt am unteren Parkplatz und führt bis zum Parkplatz des Besucherzentrums, daher wird sie auch als Aufstiegsroute zum Torcal Alto bezeichnet.

Auf der offiziellen Webseite des Torcal de Antequera finden Sie detaillierte Informationen zu jeder Route sowie Kontaktdaten zur Reservierung.

Öffnungszeiten und Preise des Torcal

Der Eintritt in das beeindruckende Naturschutzgebiet Torcal de Antequera ist kostenlos, wenn Sie es auf eigene Faust erkunden möchten. Entscheiden Sie sich jedoch für eine geführte Tour, fallen Kosten an. Wenn der Hauptparkplatz voll ist, besteht die Möglichkeit, in unteren Bereichen zu parken, oder Sie können den Bus hochnehmen.

Außerdem ist das Naturschutzgebiet jederzeit geöffnet, ohne zeitliche Einschränkungen. Es wird jedoch empfohlen, es früh am Morgen zu besuchen, um es voll und ganz zu genießen, und den Nachmittag für einen Besuch der nahe gelegenen Stadt Antequera zu reservieren, mit ihrer gut erhaltenen Dolmen-Gruppe, die ebenfalls einen Besuch wert ist.

Wie kommt man zum Torcal de Antequera?

Der schnellste Weg, um vom Stadtzentrum von Málaga (1 Stunde) zum Torcal de Antequera zu gelangen, ist die Autobahn A-45 bis Casabermeja zu nehmen. Von dort aus folgen Sie der Straße MA-3404, die Sie zu den Straßen A-7075 und MA-9016 führt.

Diese letztgenannten Straßen, die durch bergige Gebiete führen, weisen viele Kurven und steile Steigungen auf, sowie Abschnitte, die nahe an Abgründen entlangführen.

Für diejenigen, die zu Reisekrankheit neigen, wird empfohlen, Medikamente oder Kaugummi zur Vorbeugung zu nehmen. Schließlich erreichen Sie den Parkplatz und das Besucherzentrum des Naturschutzgebiets.

Um dorthin zu gelangen, folgen Sie den Anweisungen auf Google Maps, indem Sie hier klicken.